Fürbitten Hochzeit

Durch ein Fürbittengebet beten wir zu unserem Gott dem Herrn, nicht für uns selbst, nicht für unsere eigenen Wünsche, Nöte und Hoffnungen, wir beten zu Gott für Andere. Das Fürbittengebet hat schon sehr lange einen festen Platz innerhalb der kirchlichen Liturgie und ist schon zur Mitte des zweiten Jahrhunderts als fester Bestandteil der Eucharistiefeier belegt. Es wird heutzutage zu den verschiedensten Gottesdiensten, sei es anlässlich einer Taufe, bei einer Trauerfeier und sehr oft bei einer Hochzeit vorgebracht, entweder still für sich, als persönliches Gebet oder vor der gesamten Gemeinde. Mit einer Fürbitte bei einer kirchlichen Trauung wird für das Brautpaar und seine Familie und Angehörigen, aber auch für die Wünsche und Anliegen der Gemeinde, ja der ganzen Welt und allen Notleidenden gebetet. Die Fürbitten werden während des Trau-Gottesdienstes vorgetragen, oft von einer oder mehreren Personen, die dem Brautpaar sehr nahe stehen, engen Freunden oder Familienmitgliedern, aber auch von der versammelten Gemeinde. Meist werden die Fürbitten von einzelnen Personen vorgebracht und von der ganzen Gemeinde mit immer demselben Satz bekräftigt und beantwortet.

Da die Fürbitten meist sehr individuell und für das Brautpaar „maßgeschneidert“ verfasst werden, enthalten sie neben den gebräuchlichen guten Wünschen, die anlässlich einer Eheschließung üblich sind, auch persönliche Anliegen und Bitten, die für das angehende Ehepaar und ihren gemeinsamen Lebensweg eine ganz spezielle Bedeutung haben. Es wird aber nicht nur für die Anliegen des jungen Paares gebetet, vielmehr sollen auch bei einem derart glücklichen Ereignis, wie es eine Trauung ist, nicht die Notleidenden und Hilflosen, die Unglücklichen und Kranken, ja die gesamte Gemeinde und die ganze Welt, vergessen werden. In der Fürbitte werden auch sie berücksichtigt, man richtet eine Bitte an Gott, nicht für sich selbst, sondern für das Brautpaar und für alle anderen Menschen. Mit Fürbitten bei einer Hochzeit kann man einen Traugottesdienst eine herzliche und persönliche Note geben, ihn ganz individuell gestalten. All die guten Wünsche und Bitten, die das Brautpaar auf seinem gemeinsamen Lebensweg begleiten und stützen sollen, werden hier ausgesprochen. Ein schönerer Beweis dafür, wie sehr man als Familie, Freunde und Gemeinde auf das Glück und die Zufriedenheit des jungen Paares hofft, kann es wohl kaum geben.

Ähnliche Beiträge

Ihr zwei habt euch nicht nur für immer gefunden, sondern
Ausgewählte Hochzeitszitate „Es gibt sicher viele
Durch ein Fürbittengebet beten wir zu unserem Gott dem
Zur Hochzeit alle guten Wünsche soll es euch immer wohl
Jede Person hat Wünsche. Schon wenn ein Kind unterwegs ist
Tiere • Der frühe Vogel fängt den Wurm. • Auch ein blindes
Immer wieder gibt es besondere Anlässe im Leben, zu denen
Reime zur Hochzeit Der Hochzeitstag ist ohne Frage einer