Rede zur Taufe

Baby Taufe und Alle Menschen auf der Welt

Kleines Baby nackt und schreiend, wirst du nun von Gott geweihet.
Die Augen die Familie ruhen nun alle auf dir.
Bald bist du ein Mitglied der Gottesgemeinde wie wir alle hier.
Das Weihwasser macht dich rein und soll dich vor Sünden schützen.
Nach deiner Taufe bist du unter Gottes Schutz, keiner kann dir mehr etwas Böses tuhen, die Liebe die du von Gott erhälst ist unaufhaltsam.
Dann bist du ein Christ, du darfst zu dem Jesus Kind in den Himmel und alle deine Sünden werden die vergeben werden. Deine Familie ist stolz auf dich und froh ,dass es sich gibt.
Der Kreis der Gläubigen ist groß und nun ist ein Gläubiger mehr im Kreis. Wir nehmen dich gerne auf.
Wir strecken dir die Arme entgegen und geben dir den Schutz der Gemeinde.
Wir sind dankbar das es dich gibt. Wir danken Gott.


 


Die Taufe einer Seele steht bevor.
Alle Menschen auf der Welt die getauft sind, sind auch neugeboren.
Die Seele sehnt sich nach der Taufe, egal wie alt die getaufte Seele ist, es ist immer der richtige Zeitpunkt für eine Taufe.
Das Weihwasser, das heilige Wasser wird seine göttliche Wirkung zeigen. Getauft und neu geboren, mit Gottes Liebe und Jesus Christus. Wir schauen auf die Welt und sehen getaufte Menschen, glücklich, in allen Ländern leben unsere Kinder Gottes. Schauen wir uns um, die Taufe verbindet uns alle, bis ins Jenseits sind wir dann eine Gemeinde. Die Gläubigen, die Anhänger von Jesus. Die Taufe rettet jede Seele und gibt Gewissheit nach dem Leben bei Gott zu sein.

Wenn ein Kind geboren wird, sollte man dieses als ein Geschenk Gottes ansehen. Und die Eltern wünschen sich für dieses Kind eine Taufe. In der Regel werden Kinder schon im ersten Lebensjahr getauft. Aber manchmal wird die Taufe erst durchgeführt, wenn das Kind diese schon bewusst wahrnimmt. Mit der Durchführung der Taufe wird der Täufling in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen. Die Taufe beginnt mit einer Rede zur Taufe.

Bei einer Rede zur Taufe handelt es sich um eine ganz besondere private Angelegenheit. Die Rede zur Taufe wird öfter direkt bei der Messe oder der Tauffeier von den Eltern des Kindes oder dem Taufpaten gehalten. Es ist schön, wenn sich die Eltern und Taufpaten schon vorher mit dem Pfarrer über die Reihenfolge der Reden einigen. Eine Rede zur Taufe sollte nicht zu lang sein. Man geht von ca. 10 Minuten aus und diese Zeit reicht völlig aus. In der Rede zur Taufe sollte nicht nur das Kind, sondern auch Geschwisterkinder, Großeltern und Taufpaten mir erwähnt werden. Nach Möglichkeit sollte eine Rede zur Taufe nicht abgelesen werden, das hört sich zu unpersönlich an. Vorheriges üben kann einige Unsicherheiten abbauen.

Natürlich steht es jedem frei, die Rede vor sich hinzulegen und diese als Sicherheit zu nutzen. In der Rede zur Taufe sollte man möglichst erwähnen, wie stolz man auf das neugeborene Kind ist und wie glücklich man sich schätzt, dass gerade für dieses Kind so tolle Taufpaten zur Verfügung stehen. Jede Taufe ist für alle Beteiligten ein einmaliger Augenblick und den möchte man niemals vergessen. Eine Rede zur Taufe schreiben, ist nicht ganz so einfach, möchte man doch niemanden vergessen oder übergehen. Der Sinn dieser Rede soll doch darin bestehen, dass man dem Täufling alles gute wünscht und sich bei allen bedankt, die dem Täufling jetzt und in der Zukunft zu Seite stehen.

 

Ähnliche Beiträge

Sonnenschein und fröhlich sein, Regenbogen und glücklich
Bei einer Fürbitte spricht der Betende Gott direkt an und
Jede Person hat Wünsche. Schon wenn ein Kind unterwegs ist
Immer wieder gibt es besondere Anlässe im Leben, zu denen
Der Täufling heut' die Hauptperson bringt Eltern, Familie
Baby Taufe und Alle Menschen auf der WeltKleines Baby nackt
- die Eltern freuen sichEin neuer Mensch bereichert nun
eut tauft Ihr Euer Kind, den Weg zu Gott es find. Ich