Weihnachtsgedichte


Komm her du guter Weihnachtsmann,
schau mich bitte freundlich an.
Dein schöner Sack der ist so schwer,
gib ihn mir, ich mach ihn leer.


 

Der Tannenbaum erleuchtet hell,
die Kerzen scheinen ziemlich grell.
die Kugeln sind ein Augenschmaus,
und glitzern durch das ganze Haus.



Schneemann Schneemann, weißer Mann,
ziehe dir deine Stiefel an.
Denn deine Beine stehen so kalt,
im dichten, schönen Winterwald.


 

Weihnachten, die schönste Zeit,
herrscht Fröhlich sein, weit und breit.
Die Kinder schmücken ihre Stuben,
Alle Mädels wie auch Buben.


 

In einem tiefen Finsterwald,
hört man Gesang, so das es schallt.
Die Tiere summen Weihnachtslieder,
Rehe, Hasen und auch Gefieder.


 

Der Weihnachtsmann kommt bald ans Haus,
lockt Kinder und auch Eltern raus.
Geschenke wollen sie ihm entlocken,
ob Puppen, Spiele oder Socken.


 

In der Weihnachtszeit da wird gebacken,
helft nur alle Nüsse knacken.
Ob groß, ob klein, kommt alle her,
dann wird es niemandem zu schwer.
Wenn sie dann alle fertig sind,
dann schiebt sie im Rachen, ganz geschwind.
Und kneift's dann im Bauch, oh weh, oh weh,
dann trinke rasch 'nen Kamillentee.


8. Weihnachtsgedichte
Seit freundlich zu dem Weihnachtsmann,
da er euch sonst vergessen kann.
Denn haltet ihr eure Versprechen nicht ein,
wird er in diesem Jahr nicht bei euch sein.
Die artigen Kinder wird der Alte beschenken,
und nicht an die bösen Strolche denken.


 

Von draußen, vom Schlitten da komm ich her,
gebt mir was zu Essen, der Magen ist leer.


 

Oh du schöne Winterzeit,
schenkt uns ein weißes Weihnachtskleid.



Weihnachtsgedichte - Tradition zum Fest

Das Jahr neigt sich mit großen Schritten dem Ende zu. Man sieht schon, die Nikoläuse klettern wieder die Fassaden hinauf und die Weihnachtsmärkte sind eröffnet. In diesen Tagen lassen viele Menschen das Jahr Revue passieren, was für viele Bereiche gekennzeichnet war. In einer Zeit der Verabschiedung des Alten und der Begrüßung des Neuen findet die Familie in Gemütlichkeit zusammen. In der Zeit der Ruhe und Besinnung, in der vermeintliche Werte an Bedeutung verlieren, ist es wichtiger denn je, sich wieder auf das zu besinnen, was unerschüttlich ist.

Die Vorweihnachtszeit und das Fest der Liebe lassen wieder Traditionen und glückliche Stimmungen aufleben. So werden an den Advents-Sonntagen die Kerzen angezündet und Weihnachtsgedichte vorgetragen, gesungen und gebastelt. In den Kindergärten und Schulen lesen die Kinder zur Nikolausfeier Weihnachtsgedichte Ihren Eltern vor. In vielen Unternehmen finden wieder Weihnachtsfeiern oder Jahresabschlussfeiern statt, bei denen so manches Team mit einem Programm überrascht. In Kaufhäusern werden Weihnachtsmänner engagiert, damit sie Kinder, die zum Shoppen mit den Eltern erscheinen, mit Kleinigkeiten bedenken. Zum Dank möchte der Weihnachtsmann Weihnachtslieder oder Weihnachtsgedichte hören. Die meisten Kinder haben sich da schon früh mit dem Lernen eines Liedes oder Gedichtes beschäftigt, um sich nicht zu blamieren.

Weihnachtsgedichte sind auch sehr beliebt, wenn es darum geht, einen Weihnachtsgruß zu versenden. Oft werden Weihnachtsgedichte dann mit schöner Schrift auf eine Karte geschrieben oder auf edles Papier gedruckt. Man hebt sich mit einem schönen Weihnachtsgedicht von der normalen Weihnachtspost ab und bleibt in guter Erinnerung.

Vorweihnachtszeit bedeutet auch Bastelzeit. Ein Weihnachtsgedicht als Geschenk, eingerahmt mit Fotos und Erinnerungsstücken kommt immer gut bei den Lieben an. Auch selbst gestaltete Fotoalben oder Fotokalender lassen sich mit tollen Gedichten schmücken und eben passend zu den Fotos vom Weihnachtsfest eignen sich die Weihnachtsgedichte. Wird jemand mit einem selbstgebasteltem Geschenk oder einem Weihnachtsgedicht bedacht, weiß der Beschenkte, dass er für diese Person ein sehr geschätzter und einzigartiger Mensch ist. Jemandem dieses Gefühl zu vermitteln ist doch eines der stilvollsten Geschenke, die man seinen Mitmenschen in der schönsten und besinnlichsten Zeit des Jahres machen kann. Solche Geschenke wecken Emotionen, weil sich der Überbringer viel Mühe für einen besonderen Menschen gemacht hat.

 

Ähnliche Beiträge

Mein sehnlichster Weihnachtswunsch: Kain und Abel würden
Was ist das Besondere an einer Fürbitte? Das Gebet, die
Komm her du guter Weihnachtsmann, schau mich bitte